Home

Pflanz- & Pflegetipps

Linktipps

Pflanztipps & Pflegehinweise: Braunelle - (Prunella)

Die Braunelle, die auch als Brunelle bezeichnet wird, ist beheimatet in Europa, in Asien und in Nordafrika und Nordamerika. Die Gattung umfasst weniger als 10 Arten.

Die Pflanzen haben niedrige, kriechende Triebe. Die Blätter sind eiförmig bis länglich, manchmal auch stark gelappt. Die Blüten sitzen in Form einer Ähre an kurzen Stängeln. Die Blütenfarbe ist, je nach Sorte, weiß, rosa oder violett.

Die P. grandiflora wird als große Braunelle, große Brunelle, großblütige Braunelle, großblütige Brunelle bezeichnet. Sie kann bis zu 45 cm hoch werden. Ihre Blüten sind violett.

Die P. laciniata wird als weiße Braunelle, weiße Brunelle und geschlitztblättrige Braunelle bezeichnet. Sie wird ca. 30 cm hoch. Ihre Blätter sind stark gelappt. Die Blütenfarbe ist gelblich-weiß, manchmal aber auch rosa oder violett.

Die P. vulgaris wird als kleine Braunelle, kleine Brunelle, als Halskraut und als Gutheil bezeichnet. Sie wird und wurde auch früher schon in der Medizin verwendet z.B. gegen Halsschmerzen; deshalb wohl auch der Name Halskraut.
Die Blätter sind oval bis rautenförmig und etwas behaart. Die Blüten sind purpurn. Die kleine Braunelle wächst oft auf Wiesen und im Rasen, wo sie dann leicht zur Plage werden kann.

Der Standort kann sonnig oder halbschattig sein. An den Boden werden keine besonderen Ansprüche gestellt.

Die Pflanzen eignen sich als Wegbegrenzung, als Bodendecker, für den Wildgarten, für das normale Staudenbeet und auch für den Steingarten.

Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat oder Teilung im Frühjahr und Herbst.