Home

Pflanz- & Pflegetipps

Buch-Tipp

Linktipps

Pflanztipps & Pflegehinweise: Eibisch, auch Freilandhibiscus - (Hibiscus)

Der Name Hibiscus kommt aus dem Griechischen und bezeichnet eine wilde Malvenart.

Es gibt über 200, meist tropische Arten, die als Bäume, Sträucher, Stauden und einjährige Kräuter wachsen. Viele sind bei uns nicht winterhart.

In den Gärten sah man vor einigen Jahren nur Hibiscen in den Farben violett und weiß. Jetzt gibt es auch schon Pflanzen in rosa und pink, gefüllt und ungefüllt.

Die Pflanzen wachsen als aufrechte Sträucher, die bis zu 3 m hoch werden können. Die Triebe sind nur wenig verzweigt. Die einzelne große, malvenartige Blüte hält nur einen Tag.

Da die Sträucher oft unten herum verkahlen, müssen sie von Anfang an durch leichten Rückschnitt in Form gehalten werden. Zu stark zurückgeschnittene Pflanzen blühen weniger.

Der Eibisch eignet sich besonders gut als Solitärgehölz, kann aber auch als Hecke gepflanzt werden.

Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat im Frühjahr und durch Stecklinge.