Home

Pflanz- & Pflegetipps

Linktipps

Pflanztipps & Pflegehinweise: Fingerhut - (Digitalis)

Die Gattung umfasst etwas über 20 Arten. Die Pflanzen sind beheimatet in Europa, in Nordafrika und Westasien. Der Name ist abgeleitet vom lateinischen Wort digitus = Finger. Es bezieht sich auf die Blüten, in die man den Finger stecken kann.

Die röhrenförmigen Blüten stehen in großen Trauben und blühen in den Farben rot, beige, weiß, rosa, gelb und lavendelblau.

Ich habe für Euch einige Arten zusammengestellt:

Digitalis ferruginea - wird auch rostiger Fingerhut genannt. Er wird ca. 1,20 - 1,50 m hoch und ist zwei- oder mehrjährig. Die Blätter sind schmal und kräftig grün. Die Blütenfarbe ist goldbraun mit einer rotbraunen Äderung.

Digitalis grandiflora - wird als großblütiger Fingerhut bezeichnet. Er wird ca.1 m hoch und ist meist nur zweijährig. Die Blüten sitzen als lockere Traube zusammen und sind außen hellgelb und innen braun geadert. Blütezeit ist Juni/Juli.

Digitalis lanata - wird als wolliger Fingerhut bezeichnet. Er wird ca. 80 - 90 cm hoch und ist meist zweijährig. Die Blüten sind hell-beige bis braun. Die Blütezeit ist Sommer bis Spätsommer.

Digitalis lutea - wird als gelber Fingerhut bezeichnet. Er kann bis zu 1 m hoch werden und ist zwei- oder mehrjährig. Die Blüten sind gelb und haben innen rote Punkte. Blütezeit ist Juli/August.

Digitalis purpurea - ist der rote oder purpurne Fingerhut. Es ist die am meisten verbreitetste Art und kommt in vielen Gärten vor. Die Pflanze ist zweijährig und wird ca. 1,50 m hoch. Im ersten Jahr treibt sie nur eine Rosette aus eirund-länglichen Blättern aus. Im zweiten Jahr erscheinen erst die Blüten. Die Blütenfarben sind: weiß, creme, rosa, purpurrot. Innen haben die Blüten dunkle Punkte.

Der Standort kann sonnig bis halbschattig sein. An den Boden werden keine besonderen Ansprüche gestellt.

Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat im Frühjahr oder im Herbst.