Home

Pflanz- & Pflegetipps

Linktipps

Pflanztipps & Pflegehinweise: Hauswurz - (Sempervivum)

Die Pflanze wird auch als Dachwurz, Donnerwurz oder Steinwurz bezeichnet. Sie gehört zu den Dickblattgewächsen. Ihr Name setzt sich zusammen aus semper = immer und vivum = lebend. Damit soll gesagt werden, dass die Pflanze sehr anspruchslos und vor allem sehr widerstandsfähig ist. Sie ist ein wahrer Überlebenskünstler.

Die Herkunft kann nicht genau festgestellt werden, da sie gerade durch ihre Anspruchslosigkeit sehr weit verbreitet ist. Sie wurde wegen ihrer Wiederstandfähigkeit gegen Hitze und Trockenheit und wegen ihres robusten Wuchses für Kreuzungen verwendet, aus denen unsere Gartensorten hervorgegangen sind.

Die Blütezeit ist im Juli/August; danach stirbt die Pflanze ab. Durch die Bildung vieler Tochterrosetten ist der Fortbestand aber gesichert. Die einzelnen Sorten unterscheiden sich in der Wuchsform der Rosetten und in der Farbe. Manche Rosetten sind etwas behaart wie z.B. bei der S. arachnoideum. (die deutsche Bezeichnung hierfür ist unterschiedlich z.B. Spinnweben-Hauswurz, Spinnweb-Steinwurz oder Spinnen-Hauswurz).

Die Pflanze findet ihre Verwendung im Steingarten, wo mehrere zu einem Tuff gepflanzt werden. Oft ist sie auch auf oder in Trockenmauern anzutreffen.

Die Vermehrung ist ganz einfach. Man nimmt kleine Rosetten und setzt sie in die Erde, wo sie bald Wurzeln bilden.

Mit Sempervivum verwandt ist auch Jovibarba, die aus 5 Arten besteht.